Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
25.11.2015
CDU Roxel führt Gespräch zu den Flüchtlingseinrichtungen
Wohnungen für Flüchtlingsfamilien in Roxel dringend gesucht

Zu einem Gespräch in der Flüchtlingseinrichtung Zum Schultenhof in Roxel trafen Bundestagsabgeordnete Sybille Benning und Vorstandsmitglieder der Ortsunion mit der Leiterin der Einrichtung, Frederike Brosche, zusammen. Die seit nunmehr neun Monaten vom DRK-Landesverband Westfalen-Lippe betriebene Einrichtung sei mit 56 Personen voll belegt und gut von der Nachbarschaft akzeptiert. Viele Ehrenamtliche würden die Arbeit unterstützen und beispielsweise Sprachkurse, sportliche Aktivitäten oder Handarbeiten anbieten. Auch bei der Wohnungssuche würden Ehrenamtliche helfen. Oftmals sei es schwierig, im näheren Umfeld Wohnraum für Flüchtlinge zu finden, auch wenn sie schon einer Arbeit nachgingen.

„Wir bitten deshalb alle Hauseigentümer in Roxel herzlich darum zu überlegen, ob sie Wohnraum für Flüchtlingsfamilien zu Verfügung stellen können und würden uns darüber sehr freuen“, so Christoph Brands, Vorsitzender der Roxeler Ortsunion.

„Positiv überrascht uns das breite ehrenamtliche Engagement bei beiden Flüchtlingseinrichtungen in Roxel. Wir rufen weiterhin dazu auf, Hilfen anzubieten und sich direkt an die Einrichtungen zu wenden“, so Ratsfrau Angela Stähler. Gelegenheit sich einzubringen gibt es beispielsweise auch beim Treffen der hauptamtlichen und ehrenamtlichen Helfer am 30. November um 20 Uhr in der Nicolaikirche, Paul-Gerhardt-Straße 38.

aktualisiert von Christoph Brands, 25.11.2015, 14:54 Uhr
Termine